Entries Tagged as 'AUS DER APPLE-WELT'

Bildschirmfotos für Profis

Softmatic-ScreenLayersGerade von Jan entdeckt und als sehr praktisch befunden: Softmatic ScreenLayers speichert Screenshots als PSD-Datei und legt fotografierte Elemente und Fenster als einzelne Ebenen in der Datei ab. Dadurch wird es besonders einfach, hochwertige Anleitungen, Produktfotos, etc. zu erstellen.

Und für alle, die mit PSD-Dateien nichts anfangen können: Monosnap ist eine sehr spannende Alternative zu der Bildschirmfoto-Applikation, die bei OS X von Haus aus dabei ist. Monosnap legt die Fotos nicht nur auf dem Schreibtisch oder der Zwischenablage ab, sondern lädt die Dateien entweder auf den privaten FTP-Server oder einen von Monosnap bereitgestellten Webserver zur direkten Weitergabe der Fotos, ohne große E-Mails durch die Welt zu schicken.

Das neue MacBook Pro mit Retina Display

Nach den ersten begeisterten Jubelrufen zum ersten Mac mit Retina Display kommen nun kritische Stimmen auf: Ein Mitarbeiter der Webseite iFixit.com, bekannt für detaillierte Zerlegungen neuester (Apple-)Produkte und Reparaturanleitungen, hat sich das Book genauer angeschaut und kommt zu dem Schluss, dass es zwar ein sehr schönes Gerät, jedoch das am wenigsten reparier- und aufrüstbare Book aller Zeiten ist:

Hatte schon jemand Gelegenheit das Display aus der Nähe anzuschauen? Ich selber schwanke gerade zwischen einem MacBook Air und dem Retina MacBook Pro und wäre deshalb über gute Erfahrungsberichte dankbar.

iCloud Backup wiederherstellen

Mit iCloud bietet Apple die bequeme Funktion, Backups in die Wolke zu machen: Das iOS Gerät wird nicht mehr in iTunes vor der Synchronisierung gesichert, sondern speichert sein eigenes Backup kabellos & automatisch in die iCloud, sofern WLAN und Strom vorhanden sind. Grundsätzlich eine sehr gute Funktion, die das Leben bestimmt in vielen Bereichen einfacher macht. Sollte man das Gerät zur Reparatur tauschen müssen, kann man kurz vor der Abgabe einfach das iCloud Backup manuell anstoßen und auf dem neuen Gerät muss nur noch Apple ID und Kennwort eingegeben werden und die persönlichen Daten werden zurückgespielt.

So die Theorie. Mein Wechsel vom iPad 1 auf das iPad 2 wurde vor drei Tagen von der Meldung “Ihr iCloud Backup konnte nicht vollständig wiederhergestellt werden” unterbrochen. Im Endeffekt sind zwar fast alle Apps und Daten vorhanden, Apps die zwischenzeitlich aus dem Store entfernt wurden mussten per iTunes kopiert werden. Auch der Schlüsselbund wurde nicht übertragen so dass alle Passwörter neu eingegeben werden mussten.

Auf ein größeres Problem bin ich aber gestern gestoßen als das iPad 2 getauscht wurde, da ein Pixelfehler vorhanden war. Um 18 Uhr habe ich noch schnell ein iCloud Backup angestoßen, danach überprüft ob es auch ordnungsgemäß angezeigt wird und das Gerät zurückgesetzt. Ausgehändigt wurde mir ein nagelneues (refurbished)  iPad 2, auf dem iOS 5.0 installiert war. Die Enttäuschung war zu Hause zunächst groß, als mir nach der Eingabe der Apple ID nur fünf Tage alte Backups angezeigt wurden. Auch das erneute Zurücksetzen des iPads gab keine Besserung. Auf den Apple Support Seiten selber findet man aktuell dazu keinerlei Hilfestellung und in Ermangelung von Apple Care möchte Apple für den online Support Geld haben.

Ein letzte Gedanke vor einer langen Suche auf Google brachte die Problemlösung: “Vor ca. fünf Tagen habe ich doch iOS 5.1 eingespielt, oder?”. Schnell das iPad ohne Backup aktiviert, iOS aktualisiert und das Gerät erneut zurückgesetzt. Danach wurden die iOS Backups der letzten Tage und auch das 18 Uhr Backup problemlos angezeigt.

Der Service ist noch jung und Apple wird bestimmt noch nachbessern, hoffentlich wird eines Tages dann aber bei unterschiedlichen iOS Versionen der Backups zumindest ein Hinweis angezeigt, dass das Gerät zunächst auf die neueste Version gebracht werden muss.

Übrigens: Die Wiederherstellung wurde nach dem Update erfolgreich durchgeführt.

Apfelbaum

So lasst uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen:

Das iPad kann horizontal oder vertikal sicher in der Astgabel platziert werden; benötigt man das Gerät an anderer Stelle, wird es einfach vom Baum gepflückt. In Kombination mit entsprechenden Apps eröffnet appletree neuartige Optionen ortsfesten Nutzung des mobilen iPads: Kreatives Arbeiten im Stehen, als Stehpult für Präsentationen, als digitaler Notenständer oder einfach als dekorativer + funktionaler Nistplatz für daheim. iPad-Stativ von Michael Hilgers

(via Yanko Design)

Fling – Analog Joystick fürs iPad

Spiele auf dem iPad machen dank ihrer innovativen Steuerung selbst einem ausgewiesenen Retrogamer wie mir, der seine Wurzeln in den 1980ern hat, jede Menge Spaß. Trotzdem wünsche ich mir bei dem einen oder anderen Spiel manchmal den guten alten Joystick zurück. Scheinbar ging das ein paar Leuten bei Ten One Designs nicht anders. Die haben sich nämlich einen cleveren Saugnapf-Controller ausgedacht, der mit jedem Game funktioniert, bei dem ein virtueller Joystick auf dem Bildschirm eingeblendet wird. Den Fling, so sein Name, kann man noch nicht kaufen, aber auf der Herstellerseite vorbestellen. Hier noch ein kurzes Demo-Video:


YouTubeDirektiPadJoystick (via technabob)

Photoshop Tutorial Rap


YouTubeDirektTutorialRap

Erst neulich habe ich laut über gereimte Lerninhalte und Rapper nachgedacht, da läuft mir zufällig dieses Video über den Weg. Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, schaut sich am besten gleich noch den Photoshop Elements-Kurs in unserer magic•academy an!

Still und leise…

Mac Lern Plattform für Apple User veröffentlicht

Nach vielen Stunden der redaktionellen Vorbereitung, Pre- und Post-Produktion, des Synchronisierens, Screencasten, der Programmierarbeit und dem Designen können wir heute mit müder, aber stolzer Stimme verkünden: Wir sind online!

Unsere neue Mac-Lern-Plattform magic•academy ist mit leichter Verzögerung unter der öffentlichen Domain www.magicacademy.de erreichbar. Dem geplanten Start am letzten Freitag, den wir auf der Weihnachtsfeier im Backoffice mit Sekt feiern wollten, mussten wir aufgrund des Ausfall des API-Servers von PayPal, trotz rechtzeitig fertiggestellter Inhalte, leider verschieben. In der Zwischenzeit haben wir die verschiedensten Möglichkeiten durchgespielt, von Bezahlen per Rechnung bis hin zur Implementierung von ClickandBuy. Letzten Endes hat es dann aber heute Abend zum Glück doch noch geklappt und die heiß ersehnten Schlüssel konnten bei PayPal abgerufen werden.

Da das gesamte Team nach spannenden drei Monaten intensivster Projektphase gerade den wohlverdienten Feierabend genießt, bleiben die Hintergrundinfos leider ein bisschen auf der Strecke, wir holen das aber gerne nach.

Jetzt wünschen wir euch aber erst mal viel Spaß beim Erkunden der magic•academy und freuen uns besonders über eure Rückmeldung, wie es euch gefällt!

Tipp: Inception The App

Apps zu Kinofilmen finde ich in der Regel eher unspannend. Eine Ausnahme macht da allerdings Inception The App für iPhone, iPod touch und iPad. Ausgedacht hat sich das Ganze keine Marketing- oder Werbeagentur, sondern Regisseur Christopher Nolan höchstpersönlich zusammen mit dem Komponist Hanz Zimmer und dem Entwickler Michael Breidenbrüker:

This app is a dream machine that transforms the world around you into a dreamworld. It uses augmented sound to induce dreams through the headset of your iPhone and iPod Touch. It will change your perception of reality. Inception The App transports Inception The Movie straight into your life. New dreams can be unlocked in many ways, for example by walking, being in a quiet room, while traveling or when the sun shines. You will get realtime musical experiences, featuring new and exclusive music from the Inception soundtrack composed by Hans Zimmer.

Die App reagiert auf Umgebungsgeräusche, die sie in Echtzeit mit Sounds aus dem Film remixed und so eine individuelle Traumwelt erschafft, die über die Kopfhörer ausgegeben wird. Bestimmte Aktionen schalten dabei verschiedene Arten von Träumen frei – was man im Einzelnent tun muss, verrate ich euch nicht: Probiert es ruhig mal selbst aus, die App gibts gratis.

Lunch Box im Apple-Design

Auf der Suche nach einer Keksdose, bin ich auf diese prima Lunch Box gestoßen. Innen drin befindet sich eine entnehmbare Trennschicht in Tastaturform, was die Lunchbox ausgeklappt wie ein Notebook aussehen lässt. Das Teil stammt von der Designerin Cindy John, mehr Fotos davon gibts in ihrem Portfolio. Leider handelt es sich dabei lediglich um eine Designstudie, ich muss wohl weitersuchen …

Hardware-Apps verlängern iPhone 4-Akkulaufzeit

Hinsichtlich der Akkulaufzeit hat sich beim iPhone 4 gegenüber seinen Vorgängern zum Glück einiges getan. Ein Hungerkünstler ist es aber – wie andere Smartphones auch – nach wie vor nicht. Tjeerd Veenhoven, der mit der Akkusituation seines iPhones unzufrieden war, hat sich deshalb etwas ganz besonderes einfallen lassen und ein windbetriebenes Ladegerät für unterwegs auf Basis eines Computer-Lüfter gebastelt:

“Quite often I run out of juice in the middle of the day, for these moments I came up with the Ifan. An hardware App in the shape of a soft rubber skin with the energy wind fan included. Just slide it around your Iphone and it will charge everytime the wind blows … By using a modified computer fan it took me 6 hours to charge my phone, rather long I think… but it works …” iFan, charge your phone with wind

Weniger extravagant, dafür aber ungemein praktisch und optisch äußerst ansprechend finde ich dagegen das Juice Pack Plus von Mophie, das Schützhülle und externer Akku in einem ist und verspricht, die Batterielaufzeit des iPhone 4 mehr als zu verdoppeln:

“Need even more battery power for your iPhone 4? The mophie juice pack plus has our largest juice pack battery which extends the battery life of your iPhone for hours! The juice pack plus also provides a comfortable ergonomic design with the complete protection of a dual-injected hard shell case with protective rubberized band. Since it is designed to more than double the time you have to Rock, Talk, Surf and Send with your iPhone 4, the mophie juice pack plus is the ultimate iPhone 4 battery case for travel or business.”

Möge der Saft mit euch sein!