Entries Tagged as 'FEATURED'

Still und leise…

Mac Lern Plattform für Apple User veröffentlicht

Nach vielen Stunden der redaktionellen Vorbereitung, Pre- und Post-Produktion, des Synchronisierens, Screencasten, der Programmierarbeit und dem Designen können wir heute mit müder, aber stolzer Stimme verkünden: Wir sind online!

Unsere neue Mac-Lern-Plattform magic•academy ist mit leichter Verzögerung unter der öffentlichen Domain www.magicacademy.de erreichbar. Dem geplanten Start am letzten Freitag, den wir auf der Weihnachtsfeier im Backoffice mit Sekt feiern wollten, mussten wir aufgrund des Ausfall des API-Servers von PayPal, trotz rechtzeitig fertiggestellter Inhalte, leider verschieben. In der Zwischenzeit haben wir die verschiedensten Möglichkeiten durchgespielt, von Bezahlen per Rechnung bis hin zur Implementierung von ClickandBuy. Letzten Endes hat es dann aber heute Abend zum Glück doch noch geklappt und die heiß ersehnten Schlüssel konnten bei PayPal abgerufen werden.

Da das gesamte Team nach spannenden drei Monaten intensivster Projektphase gerade den wohlverdienten Feierabend genießt, bleiben die Hintergrundinfos leider ein bisschen auf der Strecke, wir holen das aber gerne nach.

Jetzt wünschen wir euch aber erst mal viel Spaß beim Erkunden der magic•academy und freuen uns besonders über eure Rückmeldung, wie es euch gefällt!

Erste Eindrücke von Microsoft Office 2011 für Mac

Microsoft hat Office 2011 für den Mac frisch in den Handel gebracht und obwohl ich persönlich iWork von Apple vorziehe, habe ich mir natürlich die Möglichkeit nicht entgehen lassen, bei meinem Kollegen einen ersten kurzen Blick auf das Softwarepaket zu werfen.

Benutzeroberfläche und Kompatibilität

Ich fange mal mit dem Offensichtlichen an: Wer das aktuelle Office 2010 für Windows kennt, wird sich jetzt auch am Mac mit Word, Excel und PowerPoint sofort zurechtfinden: Die Benutzeroberfläche ist nämlich auf beiden Systemen nun erfreulicherweise die gleiche. Neben diesem längst überfälligen Schritt hat sich erfreulicher Weise auch hinsichtlich der Kompatibilität von Mac- und Windows-Version was getan. Ob sich tatsächlich wie von Microsoft beworben alle Text-Dokumente, Präsentationen und Tabellen auf beiden Systemen bearbeiten und austauschen lassen, ohne dass Layout und Design darunter leiden, konnte ich bei meinem Schnelltest natürlich nicht überprüfen. Aber zumindest die von mir am PC vorbereiteten drei Textdokumente und zwei Powerpoint-Präsentationen haben einwandfrei auf dem Mac funktioniert und nach kleiner Bearbeitung anschließend auch verlustfrei wieder am Windows-Rechner. Sollte sich bewahrheiten, was sich hier andeutet, hätte Microsoft damit eins der größten Mankos der Vorgängerversion beseitigt. Allerdings muss ich einschränkend anmerken, dass meine Test-Dokumente keine Makros enthielten, die aber laut Microsoft in der Mac-Version neuerdings auch funktionieren sollten – natürlich nur, wenn sie keine speziellen Betriebssystem-Funktionen von Windows nutzen.

Kollaboratives Arbeiten, Vorlagen und Outlook

Neben den eben angesprochenen Neuerungen gibt es noch eine Reihe weiterer, die ich mir beim nächsten Mal vornehmen werde. Interessant klingt z.B. die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen  in der „Wolke“ zu arbeiten: Dokumente und Präsentationen können mit einem Dienst, der sich  „Windows Live SkyDrive“ nennt, kostenlos online gespeichert und bearbeitet werden. Ins Auge ist mir auch der „Vorlagenkatalog“ gestochen, mit dem man wie in iWork von Apple in einem vorgefertigten Layout recht einfach Grafiken, Medien und Text zu einem hübschen Dokument arrangieren kann. Last but not least gibt es nun auch für den Mac den Email-Client Outlook, der das – wie ich finde – gleichermaßen überladene wie unkomfortabel zu bedienende Entourage aus Office 2008 ersetzt. Wie die Mac OS X Integration von Outlook gelungen ist, kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht beurteilen. Und noch ein Hinweis: Outlook ist nur im Home & Business-, nicht aber im Home & Student-Paket enthalten.

Preispolitik

Damit bin komme ich nun auch schon zum Preis. Es gibt zwei unterschiedliche Varianten, die sich im Umfang und untereinander noch einmal in Lizenzen und Preis unterscheiden:

Home & Student mit Word, Excel, PowerPoint und einer Lizenz für 109 €
Home & Student mit Word, Excel, PowerPoint und drei Lizenzen für 139 €
Home-&-Business mit Word, Excel, PowerPoint, Outlook und einer Lizenz für 249 €
Home-&-Business mit Word, Excel, PowerPoint, Outlook und zwei Lizenzen für 379 €.

Fazit

Ob sich die Anschaffung von Office 2011 lohnt, muss natürlich jeder Mac-User für sich selbst entscheiden. Meine persönliche Meinung ist: Alle die bereits die Vorgänger-Version benutzen und professionell damit arbeiten sollten sich die neue Version holen. Neben dem größeren Funktionsumfang, stehen verbesserte Usability und, besonders wichtig, Kompatibiltät von Mac- und PC -Welt auf der Haben-Seite. Wer Office nur gelegentlich und privat nutzt, kann ruhig erstmal bei der alten Version bleiben oder sich für 79 Euro das sehr viel günstigere iWork 09 kaufen.

SAY HELLO TO YOUR BLOG

Herzlich Willkommen beim magic•support-Blog! Bevor es hier in Kürze mit Nachrichten aus dem Apple-Kosmos, Geschichten vom digitalen Leben und Neuigkeiten aus unserem Unternehmen losgeht, möchten wir uns noch kurz vorstellen: Wir sind ein junges Support- und Schulungsunternehmen für Apple-Computer und helfen mit unseren bundesweit 45 Mitarbeitern bei kleinen Problemen, mittelschweren Katastrophen und natürlich auch in größter Not. Wer zuhause vor seinem Mac verzweifelt oder in der Firma mit Netzwerkproblemen überfordert ist, dem stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite. Es muss aber nicht unbedingt ein Notfall vorliegen, wir beraten auch bei der Strukturierung des digitalen Lebens, richten Dein Home-Entertainment ein oder vernetzen im Unternehmen alle Computer. Jetzt aber erstmal viel Spaß und gute Unterhaltung mit unserem Blog,
wünscht das magic*support-Team.